Indien und Nepal Rundreise - Von Delhi bis ins Hochland von Nepal

Zwei faszinierende Länder erwarten Sie: Das kontrastreiche Indien und Nepal inmitten des majestätischen Himalaya-Gebirges. Lassen Sie sich auf eine unvergessliche Reise entführen und erleben Sie einen abwechslungsreichen Mix aus Kultur und Natur. Diese Reise kombiniert die kontrastreiche Hauptstadt Indiens mit einem Besuch beim weltberühmten Taj Mahal und spirituellen Eindrücken in Varanasi sowie den traumhaften Landschaftskulissen Nepals. Es erwarten Sie außerdem spannende Safaris und viele Begegnungen mit Einheimischen.

Reiseverlauf, Von Delhi bis ins Hochland von Nepal, Indien und Nepal Rundreise, Stepmap

Reiseinformationen

Reiseverlauf

14 Tage
Delhi – Agra – Khajuraho – Varanasi – Kathmandu – Chitwan – Pokhara – Kathmandu

Ihre persönlichen Specials

  • Jede Reise ein Unikat
  • Entdecken Sie zwei spannende Länder
  • Erleben Sie Delhis Altstadt bei einer Fahrradrikschafahrt
  • Sehen Sie das märchenhafte Taj Mahal mit eigenen Augen
  • Lernen Sie Land und Leute bei einer Zugfahrt kennen
  • Bestaunen Sie die Tempel von Khajuraho,
  • Erhalten Sie den Segen eines Lamas
  • Erleben Sie Nepals Tierwelt auf spannenden Dschungelsafaris
  • Genießen Sie faszinierende Aussichten und spektakuläre Landschaften
  • Erhaschen Sie Einblicke in das nepalesische Dorfleben
  • Trinken Sie Buttertee mit den Einheimischen
  • Lassen Sie die Schönheit des Phewa-Sees bei einer Bootsfahrt auf sich wirken
Gewürzhändlerin in Alt-Delhi, Indien und Nepal Rundreise, Streetfood
1. Tag Ankunft in Delhi & Markttreiben auf dem Mondscheinplatz

Namaste und herzlich willkommen in Indien! Ihre Reise beginnt in Delhi, wo Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gefahren werden. Ruhen Sie sich aus oder entspannen Sie am Pool Ihres schönen Heritage-Hotels aus dem Jahre 1903, das mit seinem kolonialen Charme besticht. Am Nachmittag gehen Sie in Alt-Delhi auf eine Zeitreise, wo etwa die Jama Masjid, eine der größten Moscheen der Welt, von der Vergangenheit Delhis als Hauptstadt des islamischen Indiens zeugt. Vorbei am Roten Fort, der Palastanlage der Mogulen, die ihren Namen den Außenmauern aus rotem Sandstein verdankt, führt Sie Ihre Fahrt weiter zum Mondscheinplatz – Chandni Chowk –, einem der ältesten und auch geschäftigsten Marktplätze der Stadt. Hier erleben Sie das typische Flair eines orientalischen Basars. Noch tiefer können Sie in die Straßen und Gassen Delhis bei einer Rikschafahrt eintauchen. Ihr Fahrer zeigt Ihnen auf verschiedenen Routen abseits der Hauptwege die Schönheit Alt-Delhis aus einem anderen Blickwinkel und bringt Sie zu traditionellen Geschäften und Basaren. Übernachtung in Delhi.

2. Tag Auf Erkundungstour in Neu-Delhi

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Reiseleiter, um gemeinsam das imperiale Neu-Delhi mit seinen weiten Alleen und imposanten Gebäuden zu erkunden. Denn auch Neu-Delhi wartet mit faszinierenden geschichtlichen Sehenswürdigkeiten auf: etwa mit dem 72 Meter hohen Qutb-Minarett und dem Mausoleum des Großmoguls Humayun, welches als architektonischer Vorläufer des Taj Mahals gilt. Im Anschluss fahren Sie noch ein wenig durch Neu-Delhi und können dabei unter anderem das Nationalmonument India Gate, das dem Arc de Triomphe in Paris nachempfunden und zum Gedenken an den 1. Weltkrieg erbaut wurde, bestaunen. Zu guter Letzt statten Sie dem Gurudwara Bangla Sahib Tempel – dem größten Sikhs-Heiligtum in Delhi – einen Besuch ab. Nach der Rückkehr ins Hotel steht Ihnen der Rest des Tages frei zur Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um Delhi auf eigene Faust weiter zu erkunden oder entspannen Sie im Hotel. Übernachtung in Delhi.

Gurdwara Bangla Sahib, Neu Delhi, Indien und Nepal Rundreise, Architektur
Taj Mahal bei Sonnenuntergang in Agra, Indien und Nepal Rundreise, Mogularchitektur
3. Tag Abendstimmung am Taj Mahal

Von Delhi aus fahren Sie nach Agra. Einst ein kleines Dorf am Ufer der Yamuna, entwickelte sich die Stadt dank der zwei großen Mogul-Monarchen Akbar und seinem Enkel Shah Jahan zur zweiten Hauptstadt des Mogulreiches. Die Moguln waren nicht nur Herrscher, sondern auch große Baumeister und ihre architektonischen Wunder in Agra und Umgebung können Sie auch heute noch bestaunen. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung besuchen Sie das monumentale Fort Agra, das neben dem weltberühmten Taj Mahal ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Dann ist es endlich soweit: Sie erleben den Sonnenuntergang am märchenhaften Taj Mahal. In unvergleichlicher Vollkommenheit und Schönheit erstrahlt dieser „teuerste Liebesbeweis aller Zeiten“, den  Mogulkaiser Shah Jahan für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten ließ, noch heute in weißem Marmor. Ein ganz besonderes Erlebnis, das Sie tief beeindrucken wird. Übernachtung in Agra.

4. Tag Mit dem Zug nach Khajuraho

Die Fahrt in einem privaten klimatisierten Auto ist unbestritten um einiges komfortabler: Dennoch lernen Sie Land und Leute bei einer Zugfahrt auf ganz besondere Weise kennen. Deshalb steuern Sie die nächste Station Ihrer Reise - Khajuraho - mit dem Zug an. Auf Wunsch organisieren wir die Anreise nach Khajuraho auch gerne mit dem PKW. Nach dem Frühstück werden Sie im Hotel abgeholt und für die Zugfahrt nach Khajuraho zum Bahnhof gebracht. Dort werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung in Khajuraho.

Zugfahrt von Delhi nach Khajuraho, Indien und Nepal Rundreise, Landschaft
Aarti Zeremonie in Varanasi, Indien und Nepal Rundreise, Hinduismus
5. Tag Die Tempel von Khajuraho & Aarti-Zeremonie in Varanasi

Sie treffen sich nach dem Frühstück mit Ihrer Reiseleitung zu einer Erkundungstour. Khajuraho gilt als eines der sieben Wunder Indiens und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Insbesondere die Tempel mit erotischen Darstellungen von Szenen aus dem Kamasutra genießen weltweite Bekanntheit. Die Heiligtümer entstanden zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert und ihre Erbauer gefielen sich darin, die Legende zu verbreiten, sie kämen vom Mond. Auch wenn die Urheber der Tempel höchstwahrscheinlich doch von dieser Welt stammten: Die erotischen Skulpturen und Reliefs erfreuen nicht nur den neugierigen Voyeur in jedem von uns, sondern sind auch beeindruckend kunstfertig gearbeitet. Neben erotischen Szenen sind auch ganz alltägliche Situationen dargestellt. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht, um per Inlandsflug nach Varanasi, der heiligsten Stätte des Hinduismus, weiterzureisen. Varanasi ist überfüllt, dreckig und voller Spiritualität – Indien pur. Bei der Ankunft werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach den Check-in treffen Sie sich am Abend mit Ihrer Reiseleitung und erleben bei einer traditionellen Aarti-Zeremonie am Ufer des Ganges die Spiritualität des Ortes hautnah. Übernachtung in Varanasi.

6. Tag Varanasi & Sarnath – Nebeneinander von Hinduismus & Buddhismus

Sie begrüßen den Morgen mit einer Bootsfahrt auf dem Ganges. Lassen Sie die magische Atmosphäre entlang des heiligen Flusses auf sich wirken. Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie von dieser heiligen Stadt des Hinduismus zu dem Ort, an dem vor über 2.500 Jahren der Buddhismus begründet wurde: Sarnath. Nach seiner Erleuchtung hielt Buddha hier seine erste Predigt. Im Sarnath-Museum erfahren Sie noch mehr über den Ursprung des Buddhismus, bevor Sie nach Varanasi zurückkehren. Dann wird es Zeit, die faszinierende Stadt bei Tageslicht zu erkunden. Gemeinsam mit einem englischsprachigen Experten unternehmen Sie einen Spaziergang durch die engen Gassen Varanasis, der Ihnen einen Einblick in das Leben  und die reiche Kultur der Bengalen gibt, die seit Jahrhunderten nach Varanasi einwandern. Auf Ihrem Weg besuchen Sie versteckte Schreine, erhalten spannende Einblicke in das Alltagsleben am Ganges und erreichen schließlich die rituelle Badestätte Dashaswamedh. Übernachtung in Varanasi.

Frauen in traditionellen Saris in Varanasi, Indien und Nepalrundreise, Straßenszene
Bodnath in Kathmandu mit strahlend blauem Himmel, Nepal und Indien Rundreise, Tempel
7. Tag Abschied von Indien & Flug nach Kathmandu

Heute Morgen lassen Sie den Trubel Varanasis hinter sich und fliegen über Delhi weiter ins Herz des Himalayas, nach Kathmandu. Hier werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Kathmandu ist Nepals größte und weltoffenste Stadt – ein Ort, an dem dutzende ethnische Gruppen zusammentreffen. Die Stadt liegt auf 1.400 m über dem Meeresspiegel in einem Tal, umgeben von grünen Bergen mit schneebedeckten, mächtigen Gipfeln. In der Altstadt sind Pagoden, enge, gepflasterte Gassen, altertümlich geschnitzte Fenster und die Heiligtümer aus Stein Kulisse für das laute und quirlige Leben. Das Kathmandu-Tal beherbergt derzeit sieben UNESCO Weltkulturerbestätten. Der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um sich bereits ein wenig auf eigene Faust in Nepals Hauptstadt umzusehen oder lassen Sie einfach die Seele baumeln. Übernachtung in Kathmandu.

8. Tag Tempel und Paläste in Kathmandu

Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch der Altstadt von Kathmandu, in deren Mittelpunkt zweifelsohne der Durbar Square steht. Besonders stechen der Tempel der Göttin Kumari und der Königspalast hervor. Von hier aus unternehmen Sie eine schöne Rikschafahrt durch enge Gassen bis Thamel, während der Sie das lokale Leben aus nächster Nähe beobachten können. Nutzen Sie dort etwas freie Zeit, um sich beim Bummel durch das geschäftige Viertel auf eigene Faust umzusehen. Dann treffen Sie sich wieder mit Ihrem Reiseleiter und besuchen gemeinsam den Swayambhunath Tempel, eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen der Welt. Außerdem besichtigen Sie den heiligsten hinduistischen Wallfahrtsort: Pashupatinath. Sie können den Komplex vom östlichen Ufer des Bagmati aus betrachten, da das Betreten des Tempels allen Nicht-Hindus strengstens untersagt ist. Anschließend besuchen Sie den 36 Meter hohen Boudhanath-Stupa, eine der wichtigsten buddhistische Pilgerstätten des Landes und eines der größten Heiligtümer des Buddhismus weltweit. In einem der nahe gelegenen Klöster können Sie mit einem der Lamas, der buddhistischen Lehrer, in Kontakt treten und dessen Segen empfangen. Übernachtung in Kathmandu.

Pashupatinath Tempel in Kathmandu, Nepal und Indien Rundreise, Sonnenuntergang
Dschungel im Chitwan Nationalpark, Nepal und Indien Rundreise, Natur
9. Tag Der Dschungel ruft

Gut gestärkt fahren Sie nach dem Frühstück nach Chitwan – in eines der größten Dschungel- und Waldgebiete Nepals. Der Nationalpark Royal Chitwan erstreckt sich über eine Fläche von 932 Quadratkilometern. Chitwan war früher ein privates Jagdrevier der Maharadschas von Nepal. Der Park mit seinen Sümpfen und Salwäldern, die von Flüssen und Wasserläufen durchzogen sind, zählt seit 1984 zum UNESCO Welterbe. Er beherbergt einzigartige Ökosysteme und beheimatet mehr als 50 Arten von Säugetieren, 525 Vogel- sowie 55 Amphibienarten. Hier leben unter anderem Hirsche, Affen, wilde Elefanten, Leoparden, Lippenbären und Krokodile. Besonders bekannt ist der Park für seine Population an indischen Nashörnern und mit ganz viel Glück entdecken Sie vielleicht sogar einen der seltenen Bengal-Tiger. Nach dem Mittagessen im Resort verbringen Sie den restlichen Tag mit verschiedenen Dschungel-Aktivitäten, die von Ihrer Lodge arrangiert werden. Zurück im Resort erzählt Ihnen ein erfahrener Naturführer während einer Diashow viel Interessantes über Flora und Fauna des Parks, bevor Sie den Tag mit einem entspannten Abendessen beschließen. Übernachtung in Chitwan.

10. Tag Abwechslungsreicher Tag im Chitwan Nationalpark

Die Natur ruft! Tauchen Sie ein in die Faszination der Wildnis und seiner Bewohner. Sie können den Park bei geführten Jeep-Safaris, Spaziergängen, Kanufahrten oder Elefantenritten aus ganz unterschiedlichen Perspektiven erkunden.
Außerdem können Sie die lokalen Tharu-Dörfer besuchen und den Elefanten hautnah beim Füttern und Baden zusehen. Zurück im Resort erleben Sie eine kulturelle Darbietung der Tharu-Gemeinde. Lassen Sie sich von den Tänzen und Gesängen verzaubern und für den Moment ganz in die Welt des Stammes entführen. Übernachtung in Chitwan.

Nashörner im Chitwan Nationalpark, Nepal und Indien Rundreise, Sonnenuntergang
Boote auf dem Phewa See, Pokhara, Nepal und Indien Rundreise, Entspannung
11. Tag Weiter nach Pokhara

Nach dem Frühstück setzten Sie Ihre Reise fort und fahren weiter nach Pokhara, einem Ort von bemerkenswerter natürlicher Schönheit. Die bezaubernde Stadt hat mehrere schöne Seen und bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die Annapurna-Bergkette. Die Ruhe der Seen vor der Pracht des Himalayas schafft ein besonderes Ambiente, das Pokhara zu einem beliebten Ort gemacht hat, um zu entspannen und die Schönheit der Natur zu genießen. Übernachtung in Pokhara.

12. Tag Majestätische Gipfel, bunte Basare & Bootsfahrt auf dem Phewa-See

Früh aufzustehen lohnt sich heute! Denn wenn es das Wetter erlaubt, erleben Sie vom Dorf Sarangkot aus einen fantastischen Sonnenaufgang über den Gipfeln des Himalayas. Sie wandern zu diesem höchstmöglichen Aussichtspunkt und lassen den Blick über das Pokhara-Tal schweifen. Nach diesem Naturschauspiel kehren Sie zunächst in Ihr Hotel zurück, um sich beim Frühstück für den Tag zu stärken. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung bummeln Sie dann über den alten Basar von Pokhara. Sie finden hier alles, von Essbarem über Kleider und Kosmetik bis hin zu Gold. Am Nachmittag erwarten Sie bei Ihrer Wanderung zum Dorf Damsadi noch einmal faszinierende Aussichtpunkte und spektakuläre Landschaften. Trinken Sie mit den Einwohnern den berühmten „Buttertee“. Zurück in Pokhara können Sie sich bei einer Bootstour auf dem Phewa-See entspannt zurücklehnen. Der Phewa-See, der als der schönste der drei Binnenseen im Pokhara-Tal gilt, liegt auf einer Höhe von 742 Metern über dem Meeresspiegel und wird eingerahmt von einer faszinierenden Berglandschaft. Zurück an Land schlendern Sie mit Ihrem Reiseleiter noch ein wenig am Ufer des Sees entlang, bevor Sie in Ihr Hotel zurückkehren. Übernachtung in Pokhara.

Sonnenaufgang in Pokhara von Sarangkot Hill aus, Nepal und Indien Rundreise, Himalaya
Affen im Pashupatinath Tempel, Kathmandu, Nepal und Indien Rundreise, Tiere
13. Tag Zurück nach Kathmandu

Heute Morgen führt Sie Ihre Reise zurück in die Hauptstadt des Landes. Dort steht Ihnen nach der Ankunft der Rest des Tages frei zur Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für weitere Erkundungen auf eigene Faust oder entspannen Sie sich in Ihrem Hotel. Übernachtung in Kathmandu.

14. Tag Abreise

Nun endet Ihre abwechslungsreiche Reise durch das bunte Indien und den Himalaya-Staat Nepal. Um viele Eindrücke aus zwei faszinierenden Ländern reicher, treten Sie Ihren Rückflug nach Hause an. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise!

Heimreise aus Kathmandu, Nepal und Indien Rundreise, Abflug

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Individuelle Indien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.