Unsere Kunden haben das Wort

Kundenstimmen Indien

Hier finden Sie Referenzen von Kunden, die bereits mit uns nach Indien gereist sind.

Annapurna, Himalya, Nepal Reise
Ehepaar Hager: Nepal Reise | 09.05.2019

"Die Reise war bestimmt nicht die Letzte, die wir bei Asien Special Tours gebucht haben."

Liebe Frau Walter,

hier folgt nun der Reisebericht zu unserer Nepal-Reise im April 2019:

Vor etwa einem Jahr lernten wir während einer Reisemesse in Wien Asien Special Tours kennen. Da uns das Reiseangebot überzeugte, setzten wir uns sogleich mit Frau Zaubitzer in Verbindung, die uns aufgrund unserer Interessen und unseres Budgets zu einer Nepal-Reise riet. Schon im Vorfeld waren wir sehr zufrieden mit der Abwicklung. Jeder Schritt wurde genauestens dokumentiert (Eingang der Anzahlung, Nachfrage wegen des Visums etc) und als Frau Zaubitzer das Unternehmen verließ, wurden wir umgehend von Frau Walter kontaktiert, die die weitere Organisation übernahm.
Vor etwa zwei Wochen ging es nun endlich los nach Nepal. Schon bei der Ankunft wurden wir mit einem strahlenden Lächeln unseres Guides Bir sowie unseres Fahrers Susan empfangen. Im Hotel wurden wir mit einem Überraschungsgeschenk von Asien Special Tours sowie einer netten schriftlichen Nachricht empfangen. Die folgenden Tage verbrachten wir mit Bir in Kathmandu und Umgebung. Wir lernten sehr viel über die Kultur und das Leben in der Stadt. Er führte uns auch zur richtigen Zeit in den Kumari Palast, sodass wir die kleine Göttin sehen konnten. Da sie sich nicht oft zeigt, war es eine besondere Begegnung, die mich so fasziniert hat, dass ich mir im Hotel gleich das Buch „Göttin auf Zeit“ heruntergeladen und geradezu verschlungen habe.

Er führte uns während einer Zeremonie in einen der wenigen hinduistischen Tempeln, die man als Tourist betreten darf. Ein sehr eindrückliches Erlebnis. Das Highlight war Birs Einladung in sein Haus, um dort einen Tee zu trinken. So viel Gastfreundschaft hätten wir uns niemals erwartet und waren sehr angetan. Vielen Dank an Bir für die tollen Tage!
Das Hotel in Kathmandu war außergewöhnlich gut und wir konnten sehr gut entspannen, wenn wir nach den Besichtigungen zurückgekommen sind.

Weiter ging es dann mit unserem Fahrer Susan, der uns während der gesamten Reise als Ansprechpartner vor Ort gedient hat, nach Bandipur. Susan als Fahrer fuhr stets sehr umsichtig und aufmerksam und konnte so auch die ein- oder andere brenzlige Situation entschärfen. Das Auto war in einem sehr guten Zustand und wurde täglich von Susan penibel gereinigt.
Unser Guide in dem beschaulichen Bandipur war ein junger Mann, der uns durch sein Dorf führte. Wenn man sich bewusst macht wie abgelegen das Örtchen liegt, ist es erstaunlich, dass er uns in passablem Englisch Einiges erzählen konnte.
Weiter ging es nach Pokhara, wo uns unserer weiblicher Guide Sasa schon erwartete. Wir waren sehr überrascht und erfreut, einen weiblichen Guide zu haben. Das kam bisher sehr selten vor auf unseren Reisen und war eine große Bereicherung. Während der gemeinsamen Wanderungen konnten wir viel über das Leben als Frau in Nepal erfahren. Anfangs waren wir uns nicht ganz sicher, ob wir die längere Wanderung schaffen werden, aber Sasa hat sich gleich zu Beginn auf unser Tempo eingestellt und immer wieder kurze Pausen eingelegt. Durch die Unterhaltungen verging die Zeit fast wie im Flug.
Viele Fragen hätten wir wohl so direkt normalerweise nicht gestellt, aber durch Sasas sehr herzliche und offene Art war das kein Problem. Wir können uns nur sehr bei Sasa für ihre wundervolle Art und die spannenden Einblicke in ihr Leben bedanken!
Weiter ging es in den Chitwan-Nationalpark und dort die Barahi Jungle Lodge, die uns sehr überrascht hat. Eine Lodge dieser Art hätten wir in Afrika erwartet, in Nepal allerdings nicht. Die Lodge ist wunderschön gelegen und wir konnten den gesamten Aufenthalt mit unserem Guide Krishna alle Aktivitäten erleben, der dafür gesorgt hat, dass uns keine Minute langweilig wird. In diesen zwei Nächten Aufenthalt konnten wir folgende Aktivitäten erleben: morgens und abends je eine Bootsfahrt, eine Jeep-Safari, ein Spaziergang durch ein Dorf sowie das Baden der Elefanten. Abends gab es ein Mal eine Tanzvorführung und am nächsten Abend einen Vortrag über den Chitwan-NP mit anschließendem „Bush-Dinner“.
Den krönenden Abschluss hat das Mystic Mountain Hotel gebildet. Leider konnten wir aufgrund des Wetters während der gesamten Reise die richtig hohen Berge des Himalayas fast nie als Panorama genießen, aber man konnte erahnen wie beeindruckend der Ausblick bei klarer Sicht sein muss.

Am letzten Abend wurden wir dann noch von Asien Special Tours zu einer nepalesischen Dinner-Show eingeladen, die wir gemeinsam mit Bir sehr genossen haben. Noch einmal hatten wir die Gelegenheit jede Menge Fragen zu stellen.
Unser Fazit: Da wir schon sehr oft verschiedene Länder in Asien bereist haben, war die Landschaft keine große Überraschung für uns. Das Land ist sehr grün, es gibt viele Reisterrassen und es ist sehr „hügelig“ (als Österreicher würden wir die nepalesischen Hügel allerdings schon eher als Berge bezeichnen). Nepal ist auch nicht das Land der besonders spektakulären Bauwerke (vor allem nach dem Erdbeben vor 4 Jahren). Aber: Nepal ist auf jeden Fall ein wahnsinnig abwechslungsreiches Land mit sehr herzlichen und zuvorkommenden Menschen, die sich bemühen dem Gast eine wunderschöne Zeit zu bereiten. Durch die perfekt zusammengestellte Reise haben wir uns durchwegs sehr wohl gefühlt und sind sehr glücklich Nepal bereist zu haben.

Die Reise war bestimmt nicht die Letzte, die wir bei Asien Special Tours gebucht haben. Vielen Dank auch an Frau Walter, die uns vor, während und nach der Reise so gut betreut hat! Wir haben es bisher sehr selten erlebt, dass wir mit dem Gesamtpaket rundum zufrieden waren.

Taj Mahal, Indien Reise
Michaela Leimeister-Wächter: Indien Reise | 11.03.2020

"Wir wurden wie VIPs behandelt."

Liebe Frau Haase,

vielen Dank für die Willkommensgrüße.
Wir hatten wieder eine wunderschöne Reise, top organisiert, mit excellenten Reiseleitern und hervorragenden Fahrern. Die Agentur vor Ort hat sich richtig überschlagen und wir wurden wie VIPs behandelt. Wir fühlen uns bei Asien Special Tours immer gut aufgehoben.

Es war eine gute Idee unsere Reise mit einigen entspannten Tagen am Strand von Goa zu starten um dann in die Kultur Karnatakas einzutauchen. Das Highlight Hampi hätten wir ohne die Empfehlung unseres außergewöhnlichen Reiseleiters Sandeep vom vergangenem Jahr, nie in Erwägung gezogen und wir können die Route Hampi - Aihole - Pattadakal - Badami - Bijapur - Hyderabad uneingeschränkt empfehlen. Es war ein einmaliges kulturelles Erlebnis, landschaftlich sehr abwechslungsreich und vor allem waren wir völlig abseits aller Touristenströme unterwegs.

Vielen Dank für die Fußmassage, die nach all den Besichtigungen sehr gut tat und auch über das leckere Abendessen am Pool in Hampi haben wir uns sehr gefreut.

In Agra waren wir dann im Touristenzentrum angelangt, jedoch war der Ansturm auf das Taj Mahal ohne chinesische Besucher erträglich. Die weitere Reiseroute Gwalior - Orchha - Khajuraho - Panna war wieder entspannt, bis auf die sehr schlechten Straßen mit unzähligen Baustellen. Wir haben viele wunderschöne Paläste, Mausoleen, Tempel und Moscheen besichtigt und als krönenden Abschluss auch einen Tiger im Panna N.P. zu Gesicht bekommen. (Die beschwerliche zeitaufwändige Extratour zum Bandhavgarh N.P. hätten wir uns schenken können.)

Indien hat noch unheimlich viel zu bieten und wir freuen uns schon auf eine weitere individuell organisierte Reise mit Asien Special Tours!

Herzliche Grüße
Michaela Leimeister-Wächter und mitreisende Freunde

Häuser am Ganges, Varanasi, Indien Reise
Gabi und Ernst Zieringer: Indien Rundreise | 09.02.2020

"Es wurde von Ihnen wieder alles perfekt organisiert!"

Namaste Herr Wischer,

bei all den wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen haben wir ganz vergessen, Ihnen für die herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag meines Mannes und den leckeren Kuchen Danke zu sagen. Wir haben Ihren Rat befolgt und in der Rooftopbar in Abu Dhabi gefeiert.

Inzwischen sind wir schon einige Tage in diesem schönen Indien unterwegs und sind mächtig beeindruckt von der Herzlichkeit der Menschen, den einmaligen Bauwerken (Freitagsmoschee, Lotustempel, Fort Agra, Baby Taj, Paläste, Tempel, Fatehpur Sikri, und natürlich Taj Mahal) den spirituellen Zeremonien (Varanasi ging uns sehr unter die Haut und die Aarti Zeremonie am Abend rundete den Besuch dort ab; es war den Umweg wert und wir möchten es nicht missen) , den bunten Farben überall und dem indischen Verkehr samt Hupe. Zum Glück haben wir ganz tolle Fahrer, die uns immer wieder heil an unser Ziel bringen. Man kann kaum glauben, dass sich das Chaos immer wieder auflöst. Herrlich.

Auch all unsere Guides sind sehr bemüht, uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, erklären uns alles und beantworten all unsere vielen Fragen. Nur bei der enormen Anzahl indischer Götter kommen wir immer noch durcheinander.
Ansonsten wurde von Ihnen wieder alles perfekt organisiert und wir fühlen uns pudelwohl (v.a. im Maidens Hotel war es fantastisch). Nun sind wir in Bundi angekommen und erleben Indien hautnah. Sie hatten Recht, dass es sich hier um einen authentischen untouristischen Ort handelt, lebendiges Indien eben, mit quirligen Märkten und beeindruckenden Malereien im Palast. In unserem Haveli sind wir fast alleine und haben vieles über das alte geschichtsträchtige Haus erfahren.

Und heute morgen wurde ich gleich zum Frühstück mit herzlichen Glückwünschen zum Geburtstag und einem leckeren Kuchen überrascht. Unser Guide überbrachte mir dann auch Ihre lieben Wünsche, Blumen und wunderbare Schals und zum Abschluss unserer Tour haben Sie auch noch die Miniaturmalerei auf meinem Finger arrangiert. Ich habe mich sehr über all die besonderen und tollen Geburtstagsüberraschungen gefreut - tanewat (wahrscheinlich falsch geschrieben) dafür und für die schöne Reise bis hierher. Es warten ja noch einige Orte darauf, von uns erkundet zu werden.

Sonnige Grüße aus Bundi von
Gabi und Ernst Zieringer

Tiger, Ranthambore Nationalpark, Indien Reise
Claudia und Werner Baur: Indien Reise | 28.01.2020

"Wir haben uns rundum bestens betreut gefühlt und wollen uns dafür bei Ihnen herzlich bedanken!"

Liebe Frau Walter,

eine phantastische Reise liegt hinter uns. Das liegt sicher daran, dass Indien ein faszinierendes Land ist. Vor allem aber auch daran, dass wir durch Sie schon im Vorfeld sehr gut beraten wurden und uns während der Reise absolut perfekt betreut gefühlt haben.
Die Auswahl der Unterkünfte war sehr gut, unsere persönlichen Lieblinge waren Samode Haveli, Samode Safari Lodge und Kanha Earth Lodge, aber auch die anderen Unterkünften waren sehr gut und das Personal immer sehr freundlich. Im Nachhinein betrachtet scheinen uns die Randbedingungen, die durch die Forstverwaltung in Ranthambore geschaffen werden, eher geeignet Tiger in den heißen Monaten, wenn diese gerne das kühle Nass der Wasserlöcher aufsuchen, zu sehen.
In Bandhavgarh und Kanha hat man unserer Einschätzung nach mit der Mischung aus Guide der Lodge und versiertem Guide der Parkverwaltung eher die Chance, auf einen versierten und engagierten Gamedrive. Mit unseren Guides aus den Lodges, Harpreet Singh (Kanha) und Jasch (phon). Samode, hatten wir jeweils großes Glück und auch Erfolg. Auch die Stadtführer waren alle kundig und zugewandt, wobei wir insbesondere die Führer in Delhi und Agra hervorheben wollen. Duch Ihr System den Gast mit örtlichem Repräsentanten, Stadtführer und Fahrer zu betreuen, kann man sich voll auf die Aufnahme der vielfältigen neuen Eindrücke konzentrieren. Unsere beiden Fahrer waren gute und sichere Fahrer, so dass auch im anfangs ungewohnten indischen Verkehr nie das Gefühl von Unsicherheit aufgekommen ist.
Wir haben uns rundum bestens betreut gefühlt und wollen uns dafür bei Ihnen herzlich bedanken, wir könne Asien Special Tours guten Gewissen weiterempfehlen!

Mit freundlichen Grüßen
Werner & Claudia Baur

Individuelle Indien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Montag - Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr