Indien - Einheimsche beim Wasser holen
Template blog.html

Reise Blog Indien

Indien ganz persönlich - Reisebericht unserer Kunden Nathalie Preisig und Michael Rupp

Im Dezember 2015 entschieden sich Nathalie Preisig und Ihr Partner Michael Rupp nach Indien zu reisen. Unsere Reiseexpertin Katja Walter kreierte eine facettenreiche, 18-tägige Privatrundreise, in der des Paar die indische Kultur erleben sowie Tempel, Basare und Märkte entdecken konnten. Zudem hatte Michael Rupp noch eine romantische Überraschung für seine Nathalie – einen Heiratsantrag.

Wieso haben Sie sich für Indien entschieden?

Frau Preisig: Vor vier Jahren hat mein Verlobter für einige Zeit in Indien gearbeitet und mich mit seinen Schilderungen echt neugierig gemacht. Da er keine Gelegenheit hatte, das Land zu bereisen, wollten wir diesen faszinierenden Subkontinent gemeinsam erleben. Auf der Ferienmesse in Zürich hat uns Asien Special Tours überzeugt, woraufhin wir uns ein Angebot erstellen ließen. 

Was wussten Sie im Vorfeld über Indien?

Frau Preisig: Michael hatte mir zwar verrückte Geschichten erzählt, und natürlich kannte ich die nicht so positiven Meldungen aus den Nachrichten, aber von den touristischen Attraktionen hatte ich wenig Ahnung.

Herr Rupp: Durch meine Arbeit hatte ich Einblick in die Mentalität und Lebensweise einiger Inder, aber für die touristischen Highlights fehlte mir die Zeit. Wenn man schon mal in Indien war, dann will man doch auch das legendäre Taj Mahal oder den Palast der Winde in Jaipur gesehen haben. Die Inder selbst sind sehr stolz auf ihr Kulturerbe, auch wenn sie viele Dinge selbst oft noch nicht mit eigenen Augen gesehen haben.

Wie war Ihr erster Eindruck von Indien?

Frau Preisig: Bunt, laut, wuselig. Da musste ich erst einmal tief durchatmen, um die Flut der Bilder zu verarbeiten. Aber dann konnte ich mich fast nicht sattsehen, und die Menschen waren auf Anhieb so freundlich, hilfsbereit und herzlich. Sie interessierten sich auch für unsere Kultur. Je mehr wir über Indien erfahren haben, desto verständlicher wurde die Lebensweise und Kultur für mich, die mein Mann ja schon kannte. Es ist wirklich ein supertolles und interessantes Land.

Was war Ihr persönliches Highlight in Indien?

Frau Preisig: Natürlich der Heiratsantrag! Abgesehen davon war jedoch die ganze Reise ein absolutes Highlight. Beim Taj Mahal war ich tief berührt, es ist so wunderschön, ein echtes Denkmal für die Liebe. Das mit meinen eigenen Augen zu sehen und dazu die Geschichte zu hören – kitschiger geht es ja fast nicht mehr.

Herr Rupp: Genau deswegen wollte ich Nathalie ursprünglich meinen Heiratsantrag genau dort im Garten machen. Leider gab es keine Möglichkeit für traute Zweisamkeit. Einen Kniefall vor den hunderten von Besuchern wäre uns dann doch unangenehm gewesen. Dafür hatten wir dann den Innenhof des ITC Mughal Hotels für uns alleine; im Nachhinein betrachtet der perfekte Ort. Abgesehen von dieser Aufregung, hat uns die Tour durch Alt-Delhi besonders gut gefallen, insbesondere wegen unseres persönlichen Guide.

Taj Mahal

Wie haben Sie Rajasthans Hauptstadt, Jaipur, erlebt?

Herr Rupp: Wie Könige! Unser Hotel war ein alter Palast, ein märchenhaftes Ambiente! Und wir hatten ja auch immer unseren persönlichen Guide an der Seite, der war mit uns auf der Festung, hat uns die tollsten Plätze für Fotos gezeigt, hat auf dem Markt alles ganz anschaulich erklärt und uns probieren lassen. Für unseren kurzfristigen Wunsch, die Sternwarte zu besuchen, hat er alle möglichen Hebel in Bewegung gesetzt. Einfach toll!

Sind Sie bei Ihrer kulinarischen Entdeckungstour durch Alt-Dehli auf einen speziellen Geschmack gekommen?

Frau Preisig: Die Tour in Alt-Delhi war anfangs ein echter Kulturschock und wir brauchten ein paar Minuten, denn es ist ganz anders als Neu-Delhi. Anfangs war ich mit dem Verkosten noch vorsichtig, nach einer Weile haben wir zu dem Food-Guide Vertrauen gefasst und diverse Sachen wie Dosa Reis-Pfannkuchen und zum Frühstück frittierte Puri-Brote in Kugelform mit Linsen probiert. Mittags gab es indische Spezialitäten, und uns hat alles sehr gut geschmeckt, bis auf den Gemüsesaft. Während unserer Erkundungstour haben wir auch einige tolle Eindrücke sammeln können. Alt-Delhi sieht von außen etwas heruntergekommen aus, aber von innen ist es fantastisch!

Was sollte man unbedingt probieren?

Frau Preisig: Alles, was von den Guides angeboten wird! Es ist eine sehr vielfältige Küche, aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Meine Empfehlung für alle Anfänger ist das Butter-Chicken in Tomatensoße, das ist nicht so scharf.

Herr Rupp: Ich bin es gewöhnt, scharf zu essen und habe alles gekostet. Am liebsten mag ich die Biryani-Reispfanne. Die sollte man unbedingt probieren.

Markt in Alt-Dehli

Was hat die Reise für Sie besonders gemacht?

Frau Preisig: Ich habe so viele Menschen getroffen, die alle nett und freundlich waren. Meine Vorurteile sind komplett verflogen und meine Meinung über Indien hat sich absolut geändert. Ich würde jederzeit wieder nach Indien reisen.

Herr Rupp: Das alles nur zu zweit zu erleben ist einfach toll! Der Fahrer und die Guides waren super, sprachen alle sehr gut Deutsch und alle haben sich sehr gut um uns gekümmert. Vom Anfang bis zum Ende war es ein super Erlebnis!

Wie ist Ihr Eindruck von der Organisation der Reise?

Frau Preisig: Die Organisation war absolut perfekt, sogar bei der vielen Bürokratie in Indien wurde uns von unseren Guides geholfen.

Welches Land würden Sie gerne noch bereisen?

Frau Preisig: Wir sind sehr reiselustig und würden gerne alle Länder bereisen, die wir noch nicht gesehen haben, wie beispielsweise Neuseeland, die Seychellen oder die Malediven. Urlaube in der Schweiz kommen bei uns auch nicht zu kurz, denn man muss nicht immer weit weg - aber wenn, dann richtig!

Nathalie Preisig und Micheal Rupp

Was hat Ihnen am Service von Asien Special Tours gefallen?

Herr Rupp: Wir erhielten von Anfang an eine detaillierte Reisedokumentation und konnten jederzeit telefonisch Kontakt aufnehmen. Die Kommunikation während unserer Reise verlief einwandfrei und wir waren rundum zufrieden.

Dürfen wir schon verraten, dass Sie Ihre Hochzeitsreise auch mit Asien Special Tours machen?

Beide: Ja natürlich, da spricht nichts dagegen. Wir wollen unbedingt einen romantischen Strandurlaub buchen, jedoch konnten wir uns noch nicht für ein Ziel entscheiden. Wir buchen wieder bei Euch, weil wir eine super Erfahrung mit Euch gemacht haben und Euch vertrauen!

Sie planen ebenfalls eine Reise nach Indien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne und sorgen dafür, dass Sie eine unvergessliche Reise erleben werden.


Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours