Mumbai - Ein Fest für alle Sinne

 

Mumbai - Ein Fest für alle Sinne

Die Luft ist kühl in der Morgendämmerung und legt sich als feiner Film auf die Haut. Erste Sonnenstrahlen läuten einen weiteren geschäftigen Tag in den Straßen Mumbais ein. Der süße Duft von Patchouli kitzelt in der Nase und vermischt sich langsam mit den vielen Gerüchen der farbenprächtigen Gewürze, die für den Verkauf angerichtet werden. Der süßlich, butterige Duft von Ghee, dem typisch indischen Butterfett, liegt auch schon in der Luft.

Kulinarische Köstlichkeiten einer Weltstadt

Über zwölf Millionen Menschen haben sich über die letzten Jahrhunderte an der „schönen, kleinen Bucht“, wie der ursprünglich portugiesische Name bom baim lautete, niedergelassen. Unterschiedlichste Völker, Religionen, Sprachen und Kulturen haben sich über die Zeit in dieser Weltstadt mit Herz vermischt und Mumbai seinen einzigartigen Charme gegeben. Vor allem sind dabei wahrhaftige kulinarische Köstlichkeiten entstanden, die Bürger jeder Kaste, Religion oder Geschlecht vereinen.

Die Straßenküchen erfreuen sich bei allen Bewohnern Mumbais großer Beliebtheit und sind für Liebhaber guten Essens ein wahrer Geschmackshimmel. Besonders die kleinen Straßenküchen, die eher unscheinbar wirken, überraschen mit den besten Köstlichkeiten.

Dabei gehört der Cutting Chai genauso zu Mumbai wie der mächtige Ganges. An jeder Ecke ist das würzig-scharfe Teegetränk erhältlich, das schon in Deutschland zahlreiche Anhänger gewonnen hat. In Mumbai gibt es zwei Variationen: Der Full Chai ist ein großes Glas, das etwas mehr kostet und der Cutting Chai ist schlicht die Hälfte davon.

Das Mysore Masala Dosa ist etwas, das auf jeder Mumbai-Reise probiert werden sollte: Der knusprige Reiswrap wird frisch zubereitet und zumeist mit Kartoffeln, Tomaten sowie Knoblauch gefüllt und mit einem Hauch von Gewürzen verfeinert. Oft wird es zusammen mit einem Chutney gegessen und entwickelt sich dann im Mund zu einer wahren Geschmacksexplosion.

Die dampfenden Ragda Patties sind eine weitere Leckerei: Die kleinen Kartoffel-Pfannkuchen werden mit einem Bohneneintopf, verschiedenen Chutneys sowie vielen Gewürzen serviert.

Eines der berühmtesten Gerichte ist das Pav Bhaji: Es ist ein wichtiger Teil der Straßenküchen-Kultur und eine komplizierte Kreation aus verschiedenen Gemüsesorten, Gewürzen sowie einer großen Menge Butter, das zusammen mit einem getoasteten Brötchen gegessen wird.

Das absolute Highlight ist allerdings das köstliche Vada Pav, das auf jeder Favoritenliste der Einwohner von Mumbai zu finden ist. Diese himmlische Kombination aus gekochten Kartoffeln, die in einen Dip aus Kichererbsen getunkt und anschließend frittiert werden, und in verschiedene Chutney eingelegte Brötchen ist ein wahrer Genuss. Vada Pav wird oft auch als Burger der armen Leute bezeichnet, ist aber mindestens zehnmal leckerer.

Neben der Kulinarik bietet Indien atemberaubende Landschaften, eine vielfältige Kultur und farbenfrohe Feste, die nur darauf warten entdeckt zu werden.
Haben wir Sie mit unserer Begeisterung für Indien angesteckt? Dann freuen sich unsere Indien-Experten auf Ihre Anfrage.

Individuelle Indien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.