Die Höhlen von Ellora

Die Höhlen von Ellora

Unser Vorschlag für Sie

Aus unbekannten Gründen verließen die Mönche Ajanta im 7. Jh. und setzten ihr Kunstwerk in Ellora fort. Die Höhlentempel von Ellora repräsentieren den Inbegriff der Vollendung indischer Felsbaukunst. Die 34 Höhlen, die in die Wände der Chandari Hills gemeißelt wurden, beinhalten 12 buddhistische-, 17 hinduistische-, sowie 5 jainische Tempel und Klöster. Sie stammen aus dem 5. und 10. Jh. nach Chr. und liegen nahe beieinander. Diese räumliche Nähe der Tempel demonstriert die religiöse Toleranz, die bereits in jener Zeit in Indien herrschte. Obwohl die Höhlen nahe beisammen liegen, reicht die Zeit der Besichtigung nur selten für alle aus. Am sehenswertesten sind die buddhistischen Höhlentempel 2, 5, 10 & 12, sowie die Hindutempel 15, 16, 21, 25 & 29 und die beiden jainistischen Höhlen 32 & 33. Die darin enthaltenen Skulpturen und Reliefs gehören zu den schönsten Kunstwerken Indiens.

Zeitbedarf: etwa 3 bis 4 Stunden

Individuelle Indien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.