Südindien - Insiderreise durch Indien

Südindien ist bunt: Erleben Sie auf dieser Insiderreise die vielfältigen kulturellen Einflüsse, die ereignisreiche Geschichte und abwechslungsreiche Natur, die es zu einem spannenden Reiseziel machen. Sie besuchen antike Tempelstädte, blicken in Chettinad hinter die Kulissen der alten Kaufmannshäuser und schippern auf einem Hausboot über die Flüsse der Backwaters. Zudem haben Sie zahlreiche Gelegenheiten, mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen – sei es beim Besuch von kleinen Dörfern, Märkten oder bei Ihrem Aufenthalt auf der Farm einer Familie in Kumarakom. Natürlich dürfen Sie sich auch eine Vorführung des in Kochi äußerst beliebten Kathakali-Tanzes inklusive Schminkzeremonie nicht entgehen lassen. Mit expressiven Augen- und Handbewegungen, farbenfrohen Kostümen und buntem Makeup werden von den traditionellerweise männlichen Darstellern verschiedene Göttererzählungen auf die Bühne gebracht. Begleitet werden die Tanzerzählungen von schriller Musik! Lassen Sie sich überraschen, denn Südindien wird Sie sicherlich verzaubern!

Karte zur Südindien Reise - Behind the Scenes , Indien Reisen

Reiseinformationen

Reiseverlauf

14 Tage
Chennai – Covelong – Puducherry – Thanjavur – Karaikkudi – Madurai – Thekkady – Kumarakom – Alapuzzha – Kochi

Ihre persönlichen Specials

  • Jede Reise ein Unikat und nach Ihren Wünschen entworfen
  • Einmalige Unterkünfte – vom Hausboot zum charmanten Boutiquehotel
  • Persönliche Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise
  • Entdecken Sie Tamil Nadu und Kerala mit viel Abwechslung
  • Spaziergänge in Puducherry und Madurai mit lokalen Experten
  • Erkunden Sie das abseits der Touristenroute gelegene Chettinad
  • Kochvorführung mit den Besonderheiten der Küche rund um Chettinad
  • Bewundern Sie in der Fliesenwerkstatt von Athangudy lokale Handwerkskunst
  • Erhalten Sie faszinierende Einblicke in die indische Spiritualität
  • Lassen Sie sich beim Besuch der Gewürzplantagen vom Duft Keralas verführen
  • Tauchen Sie ein in die Teekultur Keralas
  • Erleben Sie herzliche Gastfreundschaft auf einer Farm bei Kumarakom
  • Genießen Sie eine entspannte Hausbootfahrt durch die Backwaters
  • Besuchen Sie eine Kathakali-Tanzaufführung
Covelong Beach, Chennai, Südindien Reisen, Indien Reisen
1. Tag Ankunft in Chennai & Entspannung am Meer bei Covelong

Namaste und herzlich willkommen in Indien! Ihre Reise beginnt in Chennai, wo Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereits erwartet und willkommen geheißen werden. Anschließend geht es mit dem Auto sogleich weiter in das Fischerdorf Covelong, wo Sie Ihr wunderschönes Hotel für die kommenden beiden Nächte beziehen. Sie schlafen im Vivanta Fisherman’s Cove, das zur Luxushotelgruppe Taj gehört. Das traumhafte 5-Sterne-Haus liegt direkt am schönen Covelong Beach und ist mit seinen üppigen Gärten, privaten Pools und malerischen Wegen, die zum Meer führen, eine wahre Oase der Erholung. Das einzigartige Interieur kombiniert unterschiedliche Stile auf meisterhafte Weise. Genießen Sie aufmerksamen Service und die legendäre Gastfreundlichkeit, die die Taj-Hotels auszeichnen. Im Resort gibt es einige der besten Restaurants an der East Coast Road, in denen Sie köstlich zubereitete und attraktiv präsentierte Speisen aus einer Vielzahl von lokalen und internationalen Küchen genießen. Im Jiva Spa können Sie sich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen. Wie könnte eine Reise noch schöner beginnen? Übernachtung in Covelong.

2. Tag Mamallapuram entdecken

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der alten Pallava-Hochkultur. Sie unternehmen einen Ausflug in die Stadt Mamallapuram, deren Sehenswürdigkeiten zu den ältesten erhaltenen Bauwerken Südindiens gehören. Direkt am Strand thront ein eindrucksvoller, fünfstöckiger Tempel aus dem 7. Jahrhundert: der Küstentempel. Fast 20 Meter erhebt sich das steinerne Heiligtum über die Küstenlinie. Ebenso sehenswert ist die hinduistische Tempelgruppe der "Fünf Rathas". Jedes der 5 Monumente wurde Mitte des 7. Jahrhunderts aus einem großen Felsen gehauen. Alle weisen unterschiedliche Stilelemente auf. Die Höhlentempel (sogenannte "Mandapas") sind besonders wegen ihrer Skulpturen und Reliefs sehenswert. Das monumentale Flachrelief „Die Buße des Arjuna“ gilt als das größte und bedeutendste Flachrelief der Welt. Es wurde im 7. Jahrhundert direkt in eine Felsklippe hinein gehauen. Auf über 27 Metern Breite und fast neun Metern Höhe erzählt dieses monumentale Kunstwerk Szenen aus der hinduistischen Mythologie. Gegen Abend kehren Sie mit vielen neuen Eindrücken in Ihr Hotel in Covelong zurück. Übernachtung in Covelong.

Arjunas Büße, Mamallapuram, Indien Reisen, Südindien Reise
Kirche in Puducherry, Südindien Reise, Indien Reisen, Tamil Nadu
3. Tag Europäisches Flair in Puducherry

Heute machen Sie sich auf den Weg nach Puducherry, dessen Stadtbild erstaunlich europäisch anmutet. Das ist allerdings nicht verwunderlich, da Puducherry 300 Jahre lang die Hauptstadt Französisch-Indiens war. Die Altstadt versprüht mit ihren Alleen, eleganten Kolonialhäusern und Gärten gar mediterranes Flair. Ihr Weg führt Sie vorbei an  kolonialen Villen und historischen Gebäuden, die teils in charmante Boutique-Hotels umgewandelt wurden. Eine belebte Strandpromenade verläuft entlang der Bucht von Bengalen und passiert mehrere Statuen, darunter ein 4 Meter hohes Gandhi-Denkmal. Bekannt wurde Puducherry durch den 1926 gegründeten Aurobindo-Ashram, dessen Gebäude man an dem grauen Anstrich erkennt. Der bengalische Philosoph und Mystiker Aurobindo Ghose errichtete hier ein Meditationszentrum für spirituelle Interessen. Darüber hinaus ist der Ashram mittlerweile zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor geworden, dem auch Schulen, Krankenhäuser und zahlreiche Immobilien angehören.  Am Nachmittag nimmt Sie ein speziell ausgebildeter Experte mit auf einen Rundgang durch das  historische Erbe der Stadt. Bei einem Spaziergang werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der historischen Gebäude und erfahren mehr über die Bemühungen der Stiftung, das  architektonische Erbe der Stadt zu bewahren. Übernachtung in Puducherry.

4. Tag Beeindruckende Tempelanlagen in Chidambaram & Thanjavur

Auf Ihrer Weiterfahrt nach Thanjavur, der einstigen Hauptstadt des Chola-Reiches, legen Sie  einen Zwischenstopp in Chidambaram ein und schlendern durch die weitläufige Anlage des Nataraja-Tempels. Der Legende zufolge soll hier der Gott Nataraja seinen kosmischen „Tanz der Glückseligkeit“ aufgeführt haben, der den Prozess von Schöpfung, Zerstörung und Wiedererschaffung des Universums symbolisiert. In Thanjavur  erwartet Sie eines der Highlights Ihrer Reise: Brihadishvara, einer der bedeutendsten Tempel Südindiens und UNESCO-Weltkulturerbe. Der Vimana wird von einer Kuppel gekrönt, die auf einem einzigen Granitblock von etwa 80 Tonnen ruht. Dieser mächtige Stein soll gegen Ende des 10. Jahrhunderts mit Hilfe einer Rampe über 6 Kilometer weit befördert worden sein. Der Komplex ist fast symmetrisch gestaltet – er soll die Kraft und absolute Ordnung seines Auftraggebers Rajaraja I. verdeutlichen. Sie übernachten heute im Svatma Hotel. Das hübsche Boutiquehotel ist überaus stilvoll und stimmig eingerichtet. Kulinarisch verwöhnt das Hotel seine Gäste mit einer rein vegetarischen Küche. Milchprodukte werden verwendet, allerdings keine Eier. Lassen Sie den Tag auf der Dachterrasse des Hotels mit Blick über das tropische Südindien ausklingen. Übernachtung in Thanjavur.

Brihadeeswara Tempel, Tamil Nadu, Indien Reisen, Südindien Reise
Kochvorführung in Visalam, Südindien Reise, Indien Reisen
5. Tag Beschauliches Chettinad

Auf dem Weg nach Chettinad besichtigen Sie den imposanten Rock Fort Tempel in Trichy, dessen Bauten teils direkt in den 83 Meter hohen Felsen gehauen wurden. Der Aufstieg über die vielen Treppen lohnt sich! Anschließend haben Sie noch etwas Zeit, um durch die Gassen einer der ältesten Städte der Region zu bummeln, bevor Sie Ihre Reise weiterführt nach Karaikkudi. Karaikkudi gilt als eine der kulturellen Quellen Südindiens. Hier wird nach wie vor ein einzigartiger Lebensstil praktiziert. Heute Nacht sind Sie zu Gast im Visalam Hotel, dessen historisches Gebäude einst ein Geschenk eines reichen Kaufmanns an seine Tochter war. Das Anwesen wurde jedoch nie als Wohnhaus genutzt, sondern nur für gelegentliche Familienfeiern. Nach fast einem halben Jahrhundert empfängt es seine Gäste nun wieder in neuem Glanz. Auch die Küche der Region ist in ganz Indien berühmt. Überzeugen Sie sich bei einer kleinen, englischsprachigen Kochvorführung in Ihrem Hotel selbst von ihren Besonderheiten. Die frisch vor Ihren Augen zubereiteten Speisen dürfen Sie sich anschließend als köstliches Mahl schmecken lassen. Gut gestärkt machen Sie sich sodann auf, um die Umgebung näher zu erkunden. Im ruhigen Chettinad findet man viele prächtige alte Kaufmannshäuser, die bis heute vom Glanz vergangener Zeiten zeugen. Besuchen Sie auch einige der hier ansässigen Kunsthandwerker und erhalten Sie dabei Einblicke in deren Arbeitsalltag. Übernachtung in Karaikkudi.

6. Tag Es begab sich zu einer Zeit in Madurai...

Heute verlassen Sie Chettinad und fahren weiter nach Madurai. Genießen Sie die landschaftlich schöne Fahrt vorbei an Kokospalmen, Reisfeldern und bizarren Granitfelsen. Unterwegs besuchen Sie in Athangudy eine kleine Werkstatt, die mittels eines besonderen Prozesses Fliesen herstellt. Diese farbenfrohen Fliesen von Athangudy schmücken nicht nur die opulenten Häuser in der Region, sondern werden sogar in andere Teile der Welt exportiert. Schließlich erreichen Sie Madurai, die älteste Stadt Südindiens. Bereits seit dem 2. Jahrhundert vor Christus ist Madurai eine blühende Marktstadt, war das Machtzentrum vieler Dynastien und ist seit jeher Sitz verschiedener Gottheiten. Begleiten Sie einen englischsprachigen Experten auf eine ganz besondere Tour und erfahren Sie bei einem Blick hinter die Kulissen mehr über wankelmütige Könige und hoch in den Himmel aufragende Monumente, lauschen Sie Geschichten über skurrile Götter und außergewöhnliche Sterbliche - manche davon reichen viele Jahrtausende zurück, andere wiederum sind neueren Datums. Übernachtung in Madurai.

Minakshi-Tempel Madurai, Südindien Reise, Indien Reisen
Blumenmarkt in Madurai, Südindien Reise, Indien Reisen
7. Tag Blumenmarkt & spirituelle Aarti Zeremoni im Minakshi-Tempel

Kommen Sie den meisten anderen Touristen zuvor. Bereits zu Sonnenaufgang ist das Leben in vollem Gange. Werden Sie Teil dieser besonderen Atmosphäre, wenn Sie früh morgens gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter über den bunten Blumenmarkt bummeln und in ein Meer für die Sinne eintauchen. Berge- und säckeweise türmen sich an den Ständen bunte Blüten, die einen betörenden Duft verströmen. Viele davon werden zu kunstvollen Girlanden und Gestecken geknüpft und dienen als Opfergabe bei Tempelbesuchen. Später warten die kulturellen Highlights von Madurai darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Im Thirumalai-Nayaka-Mahal-Palast erwartet Sie mitten in Indien ein Stück Italien: Die Palastanlage wurde von einem italienischen Architekten erbaut und schlägt eine Brücke zwischen Orient und Okzident. Der Höhepunkt der Stadt ist aber ohne Zweifel der überbordend verzierte Minakshi-Tempel. Das Heiligtum wird von vier außerordentlich reich dekorierten Tempeltürmen gekrönt, die jeweils von mehr als tausend bunten Stuckfigürchen geschmückt werden. Am späteren Abend kehren Sie zum Minakshi-Tempel zurück, um der abendlichen Gebetszeremonie, genannt Aarti, beizuwohnen. Ein magisches Ereignis, bei dem Sie die indische Spiritualität hautnah erleben. Übernachtung in Madurai.

8. Tag Der Duft von Kerala – Gewürzplantagen in Periyar

Nach den vielen Kulturschätzen in Tamil Nadu erreichen Sie heute den Bundesstaat Kerala, der sich überaus grün und fruchtbar zeigt. Ihr heutiges Tagesziel ist das Hochland von Periyar. Nachdem Sie in Ihrem Hotel angekommen sind, nimmt Ihr englischsprachiger Experte Sie mit auf eine Jeep-Fahrt zu einem Aussichtspunkt, von wo aus Sie die Stadt Kumily, den Periyar-Nationalpark, landwirtschaftliche Felder und Wälder aus der Vogelperspektive betrachten können. Dabei erfahren Sie einiges über die prächtigen Western Ghats, die zu den acht Biodiversitäts-Hotspots weltweit zählen und die Herausforderung, diesen enormen Artenreichtum zu bewahren. Beim anschließenden Besuch eines nahegelegenen Dorfes bekommen Sie einen Einblick in die lokale Agrarwirtschaft und das Alltagsleben der Einheimischen. Das Hochland von Periyar ist insbesondere bekannt für seine Vielfalt an Gewürzen. Begleiten Sie einen Gewürzbauern, der bereits einige Auszeichnungen für die besten landwirtschaftlichen Praktiken erhalten hat, oder eines seiner Familienmitglieder auf einen Rundgang über die Farm und lauschen Sie seinen Erzählungen über die Vielfalt der indischen Gewürze, die verschiedenen Herstellungsprozesse, den Markt und die Wirtschaft. Zum Abschluss dürfen Sie sich eine Tasse Gewürztee und hausgemachte Pralinen schmecken lassen. Übernachtung in Thekkady.

Indische Gewürze in Periyar, Südindien Reisen
Regionaler Tee, Südindien Reise, Indien Reisen
9. Tag Teekultur zwischen Thekkady und Kumarakom

Heute Morgen unternehmen Sie gemeinsam mit einem Naturführer eine leichte Wanderung durch das Naturschutzgebiet von Periyar. Währenddessen wird er Ihnen viel Interessantes über den Park sowie seine Tiere und Pflanzen erzählen. Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Reise weiter nach Kumarakom am Rande der berühmten Backwaters – einem  labyrintartigen Netz aus Flüssen, Kanälen und Lagunen im südlichen Kerala. Unterwegs machen Sie Halt bei einer Teeplantage und tauchen ein in die Geschichte des regionalen Teeanbaus. Beim Besuch einer Teefabrik erfahren Sie mehr über die komplexen Prozesse der Teeherstellung. Sie werden die verschiedenen Noten des Connemara-Tees lieben! Schließlich erreichen Sie Kumarakom, einen idyllischen, kleinen Ort am Ufer des Vembanad-Sees – des größten Süßwassersees der Region. Hier beziehen Sie sogleich Ihr Zimmer in Ihrer Unterkunft für die kommenden Nächte: die idyllisch an den Backwaters gelegene Philipkutty's Farm. Die Mathew-Familie bestellt das Land seit mehreren Generationen und baut hier unter anderem Mangos, Kokospalmen, Pfeffer und Bananen an. Ihr Heim für die nächsten beiden Nächte ist ein Häuschen am Wasser, das mit Antiquitäten gemütlich eingerichtet ist. So ist bei Ihrem Homestay Privatsphäre garantiert. Wählen Sie aus einem Angebot verschiedener Aktivitäten wie Bootstouren, Dorfbesuche, Vogelbeobachtung und Fahrradtouren, oder entspannen Sie in Ihrer Hängematte und lauschen Sie dem Gezwitscher der Vögel. Übernachtung in Kumarakom.

10. Tag Farm Stay in Kumarakom
Ohne deutschsprachigen Reiseleiter

Dieser Tag gehört ganz Ihnen, so dass Sie den Aufenthalt auf der Farm so richtig nutzen können. Wie wäre es mit einer Führung über die Plantagen oder einem Rundgang oder einer Fahrradtour durch das nahegelegene Dorf? Versuchen Sie Ihr Anglerglück oder begeben Sie sich auf Vogelbeobachtung. Auch Bootstouren, Yoga, Ayurveda und eine Kochvorführung werden angeboten (gegen Aufpreis). Übernachtung in Kumarakom.

Philipkutty’s Farm, Kumarakom, Südindien Reise, Indien Reisen
Kanu in den Backwaters in Kerala, Indien Reisen, Südindien Reise
11. Tag Per Kanu und Hausboot durch die Backwaters
Betreuung durch englischsprachiges Bordpersonal

Bevor Sie an Bord Ihres Hausbootes gehen erkunden Sie noch malerische Städtchen Alapuzzha, dessen Geschichte und Besonderheiten Sie nach der Ankunft bei einem gemeinsamen Spaziergang mit einem Einheimischen kennenlernen. Schlendern Sie die berühmte, 155 Jahre alte Gujarati-Straße entlang, die unter lokalem Denkmalschutz steht, bummeln Sie über einen der Märkte und beobachten Sie das alltägliche Leben auf und an den vielen Kanälen, von denen das Städtchen durchzogen ist. Dann wartet ein besonderes Highlight auf Sie: eine Bootsfahrt an Bord eines komfortablen Hausbootes durch die Lagunen der Backwaters. Lassen Sie die tropische Lagunenlandschaft Keralas an sich vorbeiziehen und erhaschen Sie immer wieder Einblicke in den Alltag der Bevölkerung. Unterwegs haben Sie auch immer wieder die Möglichkeit, von Bord zu gehen, die Dörfer am Ufer zu besuchen und direkt mit den Dorfbewohnern in Kontakt zu treten. Wenn die Nacht über den Backwaters hereinbricht, zünden die Fischer an den Ufern Öllampen und Räucherwerk an, deren Flammen sich in der Wasseroberfläche spiegeln. Ein zauberhafter Anblick, den Sie genießen können, während Ihnen an Deck landestypische Kerala-Speisen serviert werden. Freuen Sie sich außerdem auf eine zusätzliche Kanutour durch die kleinen Kanäle des weit verzweigten Wassernetzes. Übernachtung auf dem Hausboot.

12. Tag Dorfleben schnuppern & Kathakali Tänze
Ohne Reiseleitung & Chauffeur

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Hausboot und machen sich auf den Weg in die Stadt Kochi, die vor allem für ihre alte Burg und köstliche Fischgerichte, wie zum Beispiel getrockneten Bonito, bekannt ist. Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit, nochmals gemeinsam mit einem Einheimischen Dorfleben zu schnuppern. Der Morgen in den Dörfern steht ganz im Zeichen des Fischfangs. Dann ist es Zeit für ein zweites kleines Frühstück in einem schönen Bauernhaus am Flussufer. Stärken Sie sich für die anschließende Radtour und halten Sie einen Plausch mit der Familie. Die leichte Radtour führt Sie zunächst circa zwei Kilometer bis zum Flussufer. Hier setzen Sie mit einem Kanu über und radeln nochmals vier Kilometer zum lokalen Fischmarkt. Sie werden erfahren wie gut die Wirtschaft zwischen den kleinen Gemeinden ausgeglichen ist. Dann geht es mit dem Auto weiter nach Kochi. Die Hafenstadt spielte lange Zeit eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Handel und Verkehr. Gönnen Sie sich am Nachmittag eine Auszeit in Ihrem schönen Heritage-Kolonial-Hotel. Am Abend wartet noch ein ganz besonderes Spektakel auf Sie. Die traditionelle Kathakali-Tanzaufführung begeistert ihre Zuschauer mit einer spektakulären Mischung aus Drama, Tanz, Musik und Ritualen. Vorab können Sie den Darstellern beim aufwändigen Schminken über die Schulter schauen. Übernachtung in Kochi.

Kathakali Tänzer, Indien Reisen, Südindien Reise
Fischernetze in Kochi, Südindien Reise, Indien Reisen
13. Tag Die schönsten Seiten von Kochi

Am Vormittag können Sie noch einmal die Vielfalt der religiösen Einflüsse des Landes erleben: Sie besichtigen die christliche St.-Francis-Kirche, die bereits 1516 fertiggestellt wurde und die, etwa fünfzig Jahre später erbaute, Paradesi-Synagoge mit ihren chinesischen Fliesen und belgischen Kronleuchtern. Außerdem besuchen Sie den prächtigen Mattancherry-Palast, der um das Jahr 1555 erbaut wurde. In der Krönungshalle können Sie Kleidung, Wandteppiche und Turbane der Rajas begutachten. Natürlich dürfen Sie sich auch einen Blick auf die chinesischen Fischernetze nicht entgehen lassen, für die Kochi bekannt ist. Diese schweren Holzkonstruktionen, die von mindestens vier Männern bedient werden müssen, sind außerhalb Chinas nur noch hier in Gebrauch. Der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um Kochi auf eigene Faust weiter zu erkunden oder genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres schönen Boutiquehotels. Das Brunton Boatyard ist in einer ehemaligen Bootswerft untergebracht und nimmt Sie mit seiner einzigartigen Atmosphäre und der authentischen Einrichtung mit auf eine kleine nostalgische Zeitreise zurück in die Indo-Portugiesische Kolonialzeit. Übernachtung in Kochi.

14. Tag Abschied von Indien

Am Ende Ihrer Reise angekommen, treten Sie mit vielen neuen Eindrücken aus diesem Land der Kontraste die Heimreise an. Genießen Sie noch einmal das köstliche Frühstück und gönnen Sie sich vielleicht auch noch eine letzte Massage. Dann bringt Ihr Chauffeur Sie zum Flughafen, von wo aus Sie die Heim- oder Weiterreise antreten. Wer weiß, vielleicht kehren Sie eines Tages zurück. Denn dieses riesige Land hält noch viele Wunder für Sie bereit.

Indische Frau, Indien Reise

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Palais de Mahé, Puducherry, Indien Reisen
Puducherry, Indien

Palais de Mahé

Mehr erfahren
Poolbereich, Svatma Hotel, Thanjavur, Indien Reisen
Thanjavur, Indien

Svatma

Mehr erfahren
Pool, Visalam Hotel, Karaikkudi, Indien Reisen
Karaikkudi, Indien

Visalam

Mehr erfahren
Spice Village, Thekkady, Indien Reisen
Thekkady, Indien

Spice Village

Mehr erfahren
Individuelle Indien Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.